Allgemein

Ilha Grande – 3 Tage auf einer tropischen brasilianischen Trauminsel

. Falls ihr vorher noch nichts von Ilha Grande gehört haben solltet, dann ist das eure Chance eine neue wunderschöne tropische Insel in Brasilien zu entdecken. Sie liegt nur 2 Stunden von Rio de Janeiro entfernt und bietet daher das optimale Get-Away!

Was macht Ilha Grande so einzigartig? Es ist einfach DER perfekte Ort, um der Hektik von Rio de Janeiro zu entfliehen, denn auf der ganzen Insel gibt es keine Autos! Aus diesem Grund eignet sich Ilha Grande hervorragend zum Wandern, für Bootstouren und natürlich um an einem der unzähligen Strände zu entspannen. Es ist definitiv ein wahres Paradies für Natur- und Wanderfreunde. Die Insel ist 193 km² groß und hat mehr als 100 wunderschöne Strände.

Wir haben Ilha Grande als eine sehr saubere Insel mit sehr entspannter Atmosphäre erlebt. Schade, dass ich das heutzutage so sagen muss, aber es kommt nicht mehr oft vor, dass man Strände findet, an denen so gut wie kein (Plastik-) Müll herumliegt. Die Bewohner von Ilha Grande nehmen die Sauberkeit ihrer Insel sehr ernst und pflegen ihr schönes zuhause gut.

Falls ihr nicht genügend Zeit haben solltet aber trotzdem gerne Ilha Grande sehen möchtet, könnt ihr auch einen Tagesausflug von Rio de Janeiro aus unternehmen.

Reisevoraussetzungen – Dinge, die man wissen muss, bevor man eine Reise nach Ilha Grande plant

Gesundheit – Ilha Grande ist ein tropisches Reiseziel und in besonders ländlichen Gegenden in Brasilien sind Gelbfieber, Dengue-Fieber und Malaria vorhanden. Eine Impfung gegen Gelbfieber ist keine Pflicht, wird jedoch dringend empfohlen! Wir haben uns impfen lassen, haben Malariatabletten für alle Fälle eingepackt und haben ein Spray gegen tropische Mücken gekauft. Nehmt auf jeden Fall genug Anti-Mücken Spray mit und benutzt es auch! Wir haben es ein Mal vergessen und die Fliegen haben uns im Grunde genommen am frühen Abend aufgefressen… die Bisse jucken super dolle und es hat echt lange gedauert, bis sie wieder verschwunden sind.

Sicherheit – Brasilien ist ein Land in dem man das Thema Sicherheit und vorallem die eigene Sicherheit nicht vergessen sollte. Erkundigt euch daher vor der Reiseplanung über die aktuelle Situation bei den Behörden!!
Wir hatten während unserer Zeit auf Ilha Grande keine Sicherheitsprobleme. Unsere Pousada befand sich etwas abseits und wir mussten einen kleinen Weg durch den Dschungel gehen, um dorthin zu kommen. Nachts war es ziemlich dunkel und ich wäre wahrscheinlich nicht gerne alleine dort gelaufen. Allerdings hatten wir dort trotzdem nie eine seltsame Begegnung o.ä.. Wir hatten keine Probleme und ich habe auch keine Sicherheitsprobleme auf der Insel während unserer Zeit dort gehört.

Visum – Einige Einwohner verschiedener Länder benötigen ein Visum für die Einreise nach Brasilien! Für Deutsche (Stand April 2019) ist die Einreise nach Brasilien kostenlos und es ist kein Visum erforderlich. Bitte überprüft trotzdem vor der Buchung eines Fluges, ob ggf. ein Visum mittlerweile benötigt wird.

Sprache – Wir hatten auf Ilha Grande große Schwierigkeiten mit der Verständigung, denn außer Portugiesisch sprechen die wenigstens Englisch oder Spanisch. Mit Händen und Füßen haben wir es immer irgendwie hinbekommen, oder hatten Glück, dass andere Gäste übersetzen konnten.

Lage – Wie kommt man nach Ilha Grande?

Ilha Grande liegt nur 2 Stunden von Rio de Janeiro entfernt. Es gibt verschiedene Wege, um nach Ilha Grande zu gelangen, als ich jedoch online danach recherchierte, fand ich kaum einen Transferdienst mit guten Bewertungen. Aus diesem Grund kann ich nur meine eigene Erfahrung teilen und möchte keine Firma aufzählen oder empfehlen, die ich nicht selbst genutzt habe. Aufgrund der vielen schlechten Bewertungen und meiner daraus resultierenden Unsicherheit habe ich Kontakt mit unserer Unterkunft aufgenommen, um den Transfer vom internationalen Flughafen Rio (GIG) zur Ilha Grande arrangieren zu lassen.

Um ehrlich zu sein, kenne ich nicht einmal den Namen der Firma, die uns vom Flughafen abgeholt hat, außer „Ilha Grande Transfer“, aber das schien für alle Reisenden, die ebenfalls am Flughafen gewartet haben, um nach Ilha Grande gebracht zu werden, der Fall gewesen zu sein. Unsere Unterkunft sagte uns, dass es R$ 22 pro Person in einem Van mit weiteren Passagieren kosten wird (ca. 25€). Wir und viele andere Reisende haben fast 2 Stunden gewartet, dass uns unser Transfer abholt. Als wir endlich abgeholt wurden (allerdings vor allen anderen!!), war es sogar ein privater Transfer! Natürlich ist es ärgerlich und anstrengend nach einem so langen Flug zwei Stunden warten zu müssen und nicht zu wissen, ob überhaupt jemand auftaucht, um uns abzuholen. Zuvor habe ich online gelesen, dass diese Dinge in Brasilien sehr verbreitet sind und alle meine Reisen haben mir gezeigt, dass am Ende immer jemand auftaucht und es irgendwie funktioniert. Wir haben auch nicht im Voraus bezahlt, vondaher war es für uns kein großes Problem. Der Preis beinhaltete die Autofahrt vom Flughafen nach Conceição de Jacareí (in der Nähe von Angra dos Reis), von dort wir mit einem kleinen Schnellboot nach Vila do Abrão auf Ilha Grande gefahren wurden.

Als wir nach 3 Tagen Ilha Grande wieder verließen, ging es für uns direkt nach Rio de Janeiro. Auch für den Rücktransfer ließ ich den Transport von unserer Unterkunft für den selben Preis arrangieren. Wir stiegen in ein Boot, fuhren zurück nach Conceição de Jacareí und dort erwartete uns bereits unsere Fahrerin. Sie hatte unsere Namen auf ein Blatt Papier geschrieben und wir teilten unseren Van mit einem Paar aus Argentinien. In Rio angekommen, brachte sie uns direkt zu unserem Hotel an der Copacabana. Dieses Mal müsste es von dieser Firma organisiert worden sein: https://vilanovatour.com.br/
Alles in allem kann ich sagen, dass ich es definitiv wieder genauso machen würde. Ich finde trotz der kleinen Abstriche bei der Anreise finde ich, dass es ziemlich gut gelaufen ist – vorallem weil wir kaum mit den Fahrern kommunizieren konnten, denn außer Portugiesisch spricht kaum einer Englisch oder Spanisch auf Ilha Grande.

Vila do Abrão

Unterkunft – Wo sollte man auf Ilha Grande übernachten?

Die meisten Besucher suchen sich eine Unterkunft in Vila do Abrão, was soetwas wie die Hauptstadt von Ilha Grande ist. Hier kommen auch die meisten Boote vom brasilianischen Festland an und Vila do Abrão bietet unzählige Optionen für Essen (Restaurants & Supermarkt), Tagestouren, Geschäfte (Kleidungsgeschäfte bis hin zum Drogeriemarkt) und natürlich Unterkünfte. Es gibt auch ein paar Unterkünfte an anderen Orten der Insel, dazu sollte man aber im Kopf behalten, das Ilha Grande autofrei ist und man alle anderen Unterkünfte nur per Boot erreichen kann. Dabei könnte es ziemlich schwierig oder vielleicht gar nicht erst möglich sein Abends in den Ort zu kommen, um evtl. mal ein anderes Restaurant auszuprobieren. Aus diesem Grund würde ich empfehlen in Vila do Abrão zu übernachten und von dort aus Tagestrips zu unternehmen.

Wir haben unser gesamtes Brasilien-Abenteuer ziemlich spontan gebucht, da ich bei Expedia ein unglaubliches Angebot gefunden habe (siehe dazu meinen Blogpost zu Rio de Janeiro). Als wir uns entschlossen auch Ilha Grande zu besuchen, waren es ungefähr noch 4 Wochen bis zu unserem Flug und viele Unterkünfte waren bereits ausverkauft. Später fanden wir heraus, dass genau am selben Wochenende ein Musikfestival stattfand – vielleicht war das der Grund für die wenigen Möglichkeiten…

Wir entschieden uns für eine nette kleine Pousada mit Frühstück. Sie sah auf den Bildern sehr schön aus und hatte tolle Empfehlungen bei Booking.com und war zugleich noch preiswert. Aus diesem Grund sind wir in der Pousada Cachoeira gelandet und wir waren sehr zufrieden! Unser Zimmer war nicht sehr luxuriös aber dafür ziemlich groß (2 Stockwerke in einem Baumhaus ähnlichem Haus), hatte eine Klimaanlage und war sauber und komfortabel. Der Preis betrug im April 107€ für 2 Personen für 3 Nächte. Wir haben unseren Aufenthalt genossen, hatten jeden Morgen ein unglaublich leckeres Frühstück mit großer Auswahl. Carina von der Rezeption war sehr freundlich, hilfsbereit bei allen Transport- oder Reiseanliegen und sprach glücklicherweise ausgezeichnetes Englisch.

Der einzige Nachteil an der Unterkunft war, das sie etwas abseits lag und man ca. 10 Minuten in das Stadtzentrum laufen musste. Es war zwar in Ordnung für uns, aber der Weg dorthin fühlte sich manchmal ziemlich lang an, besonders bei der tropischen Hitze…

Kosten – Wie teuer ist es auf Ilha Grande?

Wir empfanden Brasilien im Allgemeinen als nicht besonders günstiges Reiseziel, da es in Bezug auf Essen und Ausflüge vergleichbar mit europäischen (Großstadt-)Preisen war. Für ein Abendessen zahlten wir im durchschnitt etwa 10-12€ pro Person für Essen und ein Getränk. Was jedoch extrem günstig in Brasilien ist, sind natrülich die bekannten Caipirinhas! Für die Unterkunft auf Ilha Grande zahlten wir ungefähr 18€ pro Person und Nacht in einer einfachen Unterkunft mit Frühstück. Der Preis ist in Ordnung, jedoch kann man dafür in Südostasien definitiv mehr erwarten. Der Transport von und nach Ilha Grande kostet 50€ pro Person.

Je nach dem wie viele Bootsausflüge ihr auf Ilha Grande unternehmen möchten, kann dies auch recht kostspielig werden. Wir haben uns für einen Tagesausflug mit einem kleinen Schnellboot entschieden, welches uns einmal um die ganze Insel fuhr und zahlreiche Strände anfuhr. Der Tag kostete uns zwischen 35€ und 40€ pro Person. Wenn man nicht wandern möchte, gibt es z.B. größere Boote, die zu bestimmten Abfahrtszeiten einen zum Strand Lopes Mendes bringen. Außerdem ist diese Option recht günstig, denn sie kosten ungefähr 2,50€ pro Strecke.

Wir empfanden nicht, dass Ilha Grande teurer ist als Rio de Janeiro, obwohl es sich um eine Insel handelt. Was jedoch super wichtig ist zu wissen, ist genug Bargeld mitzubringen! Es gibt keine Geldautomaten auf der Insel und die meisten Dinge (wie Ausflüge, Transport und manchmal auch Übernachtungen) sind billiger, wenn man sie bar bezahlt, als mit der Kreditkarte. In allen Restaurants werden jedoch Kreditkarten akzeptiert.

Highlights – Was sollte man auf Ilha Grande unternehmen?

Ilha Grande ist hauptsächlich ein Strandziel. Wenn ich also sage, dass es auf Ilha Grande eine menge Dinge gibt, die man unternehmen kann, dann meine ich im Grunde genommen, dass es viele viele Strände gibt, die darauf warten erkundet zu werden. Da Ilha Grande autofrei ist, sollte man sich für jede Menge Bootsfahrten und Wanderungen in wunderschöner Umgebung bereit machen.

Eine Sache, die man auf jeden Fall auf Ilha Grande machen kann, ist tauchen. Es gibt viele Tauchschulen in Vila do Abrão die Tauchtouren oder Schnorcheltouren anbieten. Da ich kein zertifizierter Taucher bin und mich unter Wasser auch nicht besonders wohl fühle, war dies leider keine Option für mich. Dennoch wollte ich es hier erwähnen, da sich vielleicht der ein oder andere Leser dafür interessiert.

Strände auf Ilha Grande
Wie bereits erwähnt, gibt es auf Ilha Grande über 100 Strände. Aus diesem Grund nenne ich in diesem Blogbeitrag nur meine Lieblingsstrände. TIPP: Nehmt umbedingt ausreichend Wasser und Essen mit! Kaum ein Strand bietet Möglichkeiten, um Essen zu kaufen. Vergesst also auf keinen Fall etwas mitzunehmen.

Praia Lopes Mendes : Einer der beliebtesten und bekanntesten Strände auf Ilha Grande ist Praia Lopes Mendes und er ist absolut atemberaubend. Der Strand ist riesig groß, so dass jeder einen Platz zum Ausruhen oder für Beach-Soccer / Volleyball findet. Es gibt zwei Möglichkeiten, um zum Praia Lopes Mendes zu gelangen. Entweder erreicht man ihn nach einer 3,5 stündigen Wanderung von Vila do Abrão aus oder aber man nimmt eine Fähre (ungefähr 50 Minuten für ca. 2,50€) bis nach Mangues und läuft von dort aus ca. 20 Minuten bis zum Praia Lopes Mendes.

Ein weiterer Strand, der durch eine eintägigen Wanderung erreicht werden kann, ist Praia Dois Rois. Es dauert ungefähr 3 Stunden von Vila do Abrão. Wir haben diesen Strand wegen der begrenzten Zeit nicht besucht.

Praia Preta – Dieser kleine Strand liegt ganz in der Nähe des Stadtzentrums von Vila do Abrão. Nach ungefähr 20 Minuten zu Fuß erreicht man diesen abgelegenen Strand. Zusätzlich ist der Strand auch Teil eines kleinen Rundwegs, welcher sich perfekt Anbietet, um am ersten Tag einen Eindruck zu gewinnen. Der Strand bietet weißen und schwarzen Sand sowie schöne Felsformationen und einen einfachen Zugang zum Meer. Es gibt sogar Schatten unter den Büschen. Auf dem Rundweg erwartet einen ein weiterer Strand, ein altes Viadukt und ein kleiner Wasserfall, in dem man in Süßwasser schwimmen kann.

Praia Caxadaco – Ein ziemlich kleiner aber spektakulärer Strand, mit einzigartigen Felsformationen neben dem kleinen tropischen Strand. Dieser Strand ist zwar zu weit entfernt, um dort hin zu wandern, ist aber normalerweise in Bootsfahrten, um die Insel, enthalten. Man kann um den riesigen Felsen (siehe Bild unten) herumgehen und sogar von den Klippen springen.

Praia Caxadaco

Praia Aventureiro – Mit Sicherheit einer der bekanntesten Strände von Ilha Grande, denn hier befindet sich die berühmte L-förmige Palme. Der Strand selbst ist ziemlich groß und hat sogar ein kleines Hostel / Restaurant. Seid euch aber bewusst, dass dieser Strand kein Geheimnis mehr ist und viele Boote an diesem Strand anlegen. Dennoch haben wir unsere Zeit dort sehr genießen können.

Es gibt natürlich noch viele weitere Strände auf Ilha Grande, die wir besucht haben, aber die oben genannten Strände haben uns am besten gefallen. Hier noch ein paar Ilha Grande Strandimpressionen:

Eine weitere Sache, die man auf Ilha Grande machen kann, ist eine Wanderung zum Pico de Papagaio. Es ist der höchste Punkt auf Ilha Grande (995 m) und bietet anscheinend einen atemberaubenden Blick über die Insel! Die Wanderung dauert insgesamt ca. 5 Stunden und es werden sogar Touren für eine Sonnenaufgangsmission angeboten. Wir konnten die Wanderung aufgrund der begrenzten Zeit leider nicht machen.

Essen – Wo und was esse ich am besten auf Ilha Grande?

Ilha Grande bietet viele Restaurants und man findet Pizza, Pasta, Pommes und gegrillten Fisch so ziemlich überall in Vila do Abrão.

Açai-Bowls – sind in Südamerika sehr beliebt. Açai ist eine Beere und wird als Smoothie in einer Schale mit frischem Obst und Müsli serviert.

Pastel de queijo – Ein frittierter Teig, der mit Käse gefüllt ist. Wir fanden es super!

Unser Lieblingsrestaurant auf Ilha Grande war Atelie Cafeteria.
Atelie Cafeteria bietet einzigartige, sehr leckere Gerichte aus der ganzen Welt. Von Wraps über Burger bis hin zu Quiche- und Tapastellern mit Hummus und Oliven. Hier kommen vegetarier und veganer voll und ganz auf ihre Kosten! Uns hat es so gut gefallen, dass wir nur ein anderes Restaurant ausprobiert haben. Außerdem gibt es hier auch super leckere und vorallem günstige Caipirinhas und bei Ebbe kann man direkt am Strand sitzen. Ich würde dieses Restaurant auf jeden Fall für ein romantisches Abendessen am Strand empfehlen.


Pinterest Cover

Warst du schon auf Ilha Grande? Was waren deine Lieblingsorte? Wo hast du gern gegessen? Hast du weitere Insider-Tipps? Möchtest du noch etwas anderes wissen? Dann lass gerne ein Kommentar da :).

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu webgo-admin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.